Aktuell

Wenn Du Freunde hast

Man sagt „Freunde sind wie Sterne. Du kannst sie nicht immer sehen, aber sie sind immer für Dich da.“

In diesem Spruch ist so viel wahres enthalten. Wir sind in unserem Leben von so viel Menschen umzingelt. Aber nicht jeder wird unser Freund.

Die engste Verbindung haben die meisten wohl zur eigenen Familie. Die kann man sich zwar nicht aussuchen, aber sie ist halt das einzige, mit der man so gut wie alles teilt. Die man am eigenen Leben teil haben lässt. Die teilweise immer mittendrin ist. So im eigenen Leben. Das ist nicht überall so. Wohl dem der dann einen richtigen Freund hat.

Für manche sind Freunde eine Art „Sammelware“. Ganz besonders in Zeiten von Facebook. Wo man viele Menschen sammeln kann. Auf einer wie Facebook sie nennt „Freundesliste“.

Eine Liste voller Freunde also, die man mehr oder weniger hat. Eine Liste voller Menschen, die man „Freunde“ nennt.

Von richtigen Freunden hat man oft nicht viele. Freunde sind Menschen, die man auch real kennt. Menschen, denen man so vieles anvertrauen kann. Weil man weiß, dass sie einem immer zur Seite stehen werden. Egal was kommt. Manchmal sind Freundschaften nicht ganz so real. Aber sie bestehen trotzdem. Weil man heut zu Tage jede Menge Kommunikationsmöglichkeiten hat. Und dann wird so eine Freundschaft doch ein kleines Stück real.

Freundschaft ist ein geben und nehmen. Ohne das man all das irgendwie auf wiegt. Einer hilft dem anderen. Jeder nimmt auf jeden Rücksicht.

Nur manchmal. Da kann es passieren, dass so eine Freundschaft auf eine harte Probe gestellt wird. Der eine merkt, dass sich der andere immer weiter entfernt. Man versucht noch heraus zu finden, warum das so ist. Aber irgendwie gelingt es nicht. Oft versucht man die Freundschaft zu erhalten. Irgendwie. Weil man so eine Freundschaft auch nicht einfach ziehen lässt. Nicht einfach weg schmeißt. Und irgendwann merkt man vielleicht, wie einseitig das alles ist. Ja und spätestens dann kann eine Freundschaft eben auch mal zerbrechen.